JavaScript seems to be disabled in your browser.

You must have JavaScript enabled in your browser to utilize the functionality of this website. Click here for instructions on enabling javascript in your browser.

Zitronenverbene Maria Luisa Aloysia tryphylla
Die Zitronenverbene, Lippia citriodora oder Aloysia tryphylla

'Verveine' , Thé Vervaine, ‘Zitronenbonbon’, Maria Luisa, Zitronenstrauch, die Zitronenverbene hat viele Namen! Bei unserem Nachbarn im Westen gehört die Aloysia im Sommer zum Standard-Erfrischungsgetränk. Als Thé Vervaine wird die Zitronenverbene in Frankreich fast täglich getrunken. Benutzt werden die frischen oder getrockneten Blätter.
Aber nicht nur als Tee ist die Zitronenverbene beliebt, ihr erfrischender Duft belebt im Sommer die Sinne. Zum Würzen wird sie gerne für Fischgerichte, Obstsalate, im Quark oder als Sorbet genommen. Sie ist milder als Zitronenmelisse.

Als Pflanze ist sie recht anspruchslos, sie ist wüchsig und kaum anfällig für Schädlinge. In Frankreich und im Mittelmeerraum wird sie bis 2 m hoch. In unseren Breiten verträgt sie zwar auch Temperaturen bis -4 Grad, allerdings mag sie keine nassen Füsse. Im Herbst verliert sie ihre Blätter. Wir empfehlen die Überwinterung im Kübel bei - 4 bis +10 Grad, auch im Keller, im Frühjahr braucht sie dann zeitig wieder Licht.

Hersteller